Pfingsten

Es ist schon traurig, wenn selbst zu Hochfesten die Gemeinde nicht singen darf. Wir hoffen alle, dass es die Umstände hergeben, auch hier eine Lockerung vornehmen zu können.

Ich freue mich allerdings, dass ich an allen drei Gottesdiensten auf der Empore nicht alleine bin. Freuen Sie sich mit mir, dass wir die Gottesdienste ein wenig festlich ausgestalten können mit Arrangements zu Chorälen und einigen Auszügen aus Sonaten der Barockzeit.

Am Samstag kamen zur Aufführung erste Satz der Sonate in a-moll für Blockflöte und basso continuo (HWV 362) von Händel und der 3. Satz aus der Sonate Nr. 1 op 1 von Jean-Baptiste Loeillet.

Am Sonntag spielten wir wieder in unserer kleinen Stammbesetzung. Es waren mehrere Eigenarrangements zu Chorälen dabei und ein Menuett von Georg Friedrich Händel (HWV 421).

Am Pfingstmonatag wird Herr Sebastian Korte aus Rheinbreitbach mehrere Choräle singen.

Besuche seit 19.05.2020: 355

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.